Aktuelles

Teilnehmer-Zähler: 21

plus 28 städtische Schulen     

und 14 städtische Kitas!

Rezept des Monats

Flammkuchen mit Roter Beete

 

Guten Appetit!

Die Veggietag-Initiative ist Projekt der Klima-Werkstatt Göttingen
Die Veggietag-Initiative ist Projekt der Klima-Werkstatt Göttingen

Schauen Sie auch in unserer Presse-Sammlung vorbei...

Idee

  Wozu gibt es den Veggietag?


Die Initiative Veggietag möchte alle Menschen in Stadt und Kreis Göttingen dazu einladen, mindestens einen Tag pro Woche vegetarisch zu essen. Sie richtet sich an Kantinen, Restaurants, Mensen und Senioreneinrichtungen, auf eine vielfältige Auswahl vegetarischer Speisen zu setzen und so Lust auf pflanzliche Alternativen zu machen. Mit jeder vegetarischen Mahlzeit leistet jeder Einzelne einen Beitrag für seine persönliche Gesundheit, zum Schutz von Umwelt und Tieren sowie zum Wohle anderer Menschen.

 

Veggietag – für die Gesundheit

In Deutschland werden zu wenig Obst und Gemüse und stattdessen zu viele tierische Produkte gegessen. Die hohe Zufuhr an tierischen Fetten trägt zu vielen chronischen Krankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Krebs bei. Eine vegetarische Kost dagegen ist reich an Obst und Gemüse und deshalb nicht nur gesünder, sondern auch lecker und abwechslungsreich.

 

Veggietag – für die Umwelt

Die Erzeugung tierischer Lebensmittel bringt negative Konsequenzen für die Umwelt mit sich. 18% der weltweiten Treibhausgase sind auf die Produktion von Fleisch, Fisch und Milch zurückzuführen – mehr als alle Transport- und Verkehrsabgase zusammen. 

 

Veggietag – für die Tiere

Im Laufe seines Lebens isst jeder Deutsche durchschnittlich 4 Rinder, 46 Schweine und 945 Hühner; hinzu kommen unzählige weitere Fische, Kaninchen, Puten oder Gänse. Jeder Tag ohne Fleischverzehr hilft, Tierleben zu retten. 

 

Veggietag – für andere Menschen

Die Herstellung von Fleisch ist ineffizient und verschwendet Ressourcen. Ein Großteil der weltweiten Getreide- und Sojaproduktion wird als Tierfutter verwendet, während gleichzeitig etwa eine Milliarde Menschen auf der Welt an Hunger leiden.

  weitere Infos gibt's als Downloads...